TurboCAD Pro Platinum 2018 2019

TurboCAD Pro Platinum 2018 / 2019

Erstklassige 2D-/3D-CAD-Software

Die Profi-Anwendung TurboCAD Pro Platinum ist unser Flaggschiff in Sachen 2D/3D-CAD. Diese Version bietet eine leistungsstarke Entwurfspalette, ACIS¬ģ-Volumenmodellierung, erstklassiges fotorealistisches Rendern, erweiterte Werkzeuge f√ľr Architektur und Konstruktion/Maschinenbau, AutoCAD¬ģ-√§hnliche 2D-Entwurfsoberfl√§chenoptionen und eine umfangreiche Dateiunterst√ľtzung.

Klicken Sie hier, um eine kurze Zusammenfassung von TurboCAD Pro Platinum 2018 / 2019 herunterzuladen.

Jetzt im Online-Shop herunterladen und sofort loslegen!

DEMOVERSION TESTEN UPDATE KAUFEN

DOWNLOAD KAUFEN DVD-BOX KAUFEN


Risikofrei: 30-Tage-Testversion

Testen Sie TurboCAD 2D/3D ohne jede Verpflichtung f√ľr 30 Tage. Es werden keine Zahlungen f√§llig und Sie haben unbegrenzten Zugriff auf alle Funktionen.

DEMOVERSION TESTEN


Erschwingliche und professionelle 2D-/3D-CAD-Software

TurboCAD Pro Platinum bietet eine brillante Sammlung professioneller CAD-Werkzeuge f√ľr integriertes Design, Bearbeitung, Pr√§sentation und Dokumentation.¬† Die optional ausw√§hlbare AutoCAD¬ģ-√§hnliche 2D-Entwurfsoberfl√§che mit dynamischer Befehlszeileneingabe hilft Anwendern auf die Spr√ľnge die bereits mit AutoCAD¬ģ¬†vertraut sind¬† ¬†Anspruchsvolle Technologien wie die leistungsstarke Entwurfspalette, D-Cube-Constraints und das ACIS¬ģ-Modul sorgen f√ľr h√∂chste Produktivit√§t.¬† Architektur- und Konstruktionswerkzeuge auf dem neuesten Stand sorgen f√ľr gr√∂√üere Flexibilit√§t und Kontrolle, w√§hrend √ľberlegene Rendersteuerungen realistische Pr√§sentationen liefern.¬† TurboCAD Pro Platinum ist programmierbar und unterst√ľtzt √ľber 40 Dateiformate inklusive DWG, DXF, SKP, 3D PDF und STL f√ľr den 3D-Druck.

  • Einfach zu erlernen und zu verwenden mit Einrichtungs-Assistenten, kontextsensitiver Hilfe, Fangmodi, Ausrichtungshilfen und Bearbeiten mit Ziehpunkten.
  • Optional ausw√§hlbare AutoCAD¬ģ-√§hnliche 2D-Entwurfsoberfl√§che mit dynamischer Befehlszeileneingabe.
  • Vollst√§ndige 2D-/3D-Designwerkzeuge f√ľr das Entwerfen, Modellieren, Bearbeiten, Bema√üen und f√ľr Annotationen.
  • Oberfl√§chenmodellierungswerkzeuge wie Boolesche 2D-/3D-Operationen, Extrusion, Rotation, Pfadextrusion & mehr.
  • ACIS¬ģ-3D-Volumenmodellierung und anspruchsvolle Konstruktions-/Maschinenbauwerkzeuge zur Erstellung komplexer 3D-Objekte.
  • Professionelle Teilestruktur mit Bearbeitungshistorie, die wie ein selektives R√ľckg√§ngig machen/Wiederherstellen f√ľr alle 2D-/3D-Operationen funktioniert.
  • Leistungsstarke Entwurfspalette f√ľr das Erstellen assoziativer Querschnitte & Schnittansichten.
  • Anspruchsvolle Architekturwerkzeuge mit einem noch gr√∂√üeren Umfang an parametrische Architekturobjekten, Stilmanager und IFC-Unterst√ľtzung.
  • √úberlegenes fotorealistisches Rendern, Materialien und Beleuchtungen sorgen f√ľr gro√üartige Pr√§sentationen
  • Geometrische und bema√üungsbezogene 2D-Zwangsbedingungen (Constraints).
  • Datenbankanbindung mit anpassbarer Berichterstellung.
  • Unterst√ľtzung von Punktwolken.
  • Programmierbar mit Ruby-Scripting oder SDK zur Erstellung von Routinen, Funktionen & mehr.
  • Um Dateien gemeinsam verwenden zu k√∂nnen werden √ľber 40 CAD- & Grafikdateiformate nach Industriestandard unterst√ľtzt.
  • Import von TAP-Dateien (TurboApp f√ľr mobile Ger√§te).
  • √úber 50 neue und verbesserte Funktionen!

Bew√§hrte CAD-L√∂sung seit √ľber 20 Jahren

TurboCAD ist eine Marke, der Sie vertrauen k√∂nnen. Mit weltweit √ľber 2 Millionen verkauften Versionen ist TurboCAD seit vielen Jahren die wohl vielseitigste und benutzerfreundlichste CAD-Anwendung.

Leistungsstarke Bedieneroberfläche & hohe Geschwindigkeit

Neuanwender von TurboCAD Pro Platinum k√∂nnen sich mit der voll anpassbaren Bedieneroberfl√§che und der AutoCAD¬ģ-√§hnlichen Entwurfsoberfl√§che schnell zurechtfinden.¬† Die ePaket-Funktion macht das Sammeln und Zusammensetzen aller externer Ressourcen, die mit einer zur Verteilung bestimmten Datei verkn√ľpft sind, zum Kinderspiel.¬† TurboCAD¬ģ¬†ist 64-Bit-kompatibel und kann mit gr√∂√üten CAD-Dateien umgehen. Weitere Informationen √ľber Bedieneroberfl√§che & Geschwindigkeit

TurboCAD 2017

Design-Director

Mit dem Design-Director lassen sich auf einfachste Weise Entwurfsalternativen organisieren, erforschen und anwenden.¬† Die Design-Director-Palette mit erweiterten Steuerungen f√ľr Layer, Layerfiltern, Layergruppierung, Einstellen und Speichern von Arbeitsebenen, Verwalten benannter Ansichten und mehr beschleunigt das Arbeiten und verbessert die Produktivit√§t. Weitere Informationen √ľber den Design Director

Entwurf und Bearbeitung in 2D

TurboCAD¬ģ¬†enth√§lt eine F√ľlle von professionellen 2D-/3D-Zeichenwerkzeugen und Zeichenhilfen, die schnelle Designs garantieren.¬† Ansichten und Ansichtsfenster lassen sich in jeder Gr√∂√üe und Form erstellen. Au√üerdem gibt es umfangreiche Papierbereichs- und Druckoptionen.¬† Mehrfachauswahlwerkzeug, Bema√üungswerkzeuge und mehr. Weitere Informationen √ľber 2D-Entwurf

Entwurfspalette

Die Entwurfspalette erzeugt assoziative Ansichten, Schnitte und detaillierte Ansichten, die sich in Echtzeit aktualisieren lassen - sogar aus einer externen Referenz (XREF). ¬†Diese Objektansichten k√∂nnen schnell bema√üt und mit Annotationen versehen werden. W√§hrend das 3D-Design ver√§ndert wird, lassen sich verkn√ľpfte 2D-Zeichnungsansichten ebenfalls aktualisieren, was die √Ąnderungsverwaltung zu einer automatischen Angelegenheit macht. Diese Funktion ist nur in TurboCAD Pro Platinum verf√ľgbar. Weitere Informationen √ľber die Entwurfspalette

Geometrische und bemaßungsbezogene 2D-Zwangsbedingungen (Constraints)

Der D-Cubed‚ĄĘ 2D DCM-Zwangsbedingungsmanager von Siemens-Industriesoftware sorgt f√ľr erh√∂hte Pr√§zision und Produktivit√§t (das Arbeiten mit Zwangsbedingungen wird h√§ufig auch Variationsentwurf genannt). Durch den Einsatz von Zwangsbedingungen bieten sich gr√∂√üere Steuerungsm√∂glichkeiten und Designs lassen sich auf schnelle Weise ver√§ndern. Diese Funktion ist nur in TurboCAD Pro Platinum verf√ľgbar. Weitere Informationen √ľber Zwangsbedingungen (Constraints)

Schraffurmuster und F√ľllungen

Zur Auswahl stehen mehr als 70 Schraffurmuster (einschlie√ülich Farben), die dabei helfen, verschiedene Zeichnungskomponenten visuell hervorzuheben. ¬†Bitmaps, wie z. B. Firmenlogo oder Verlaufsf√ľllungen k√∂nnen ebenfalls mit Transparenz versehen werden.¬† Diese Funktion ist nur in TurboCAD Pro Platinum verf√ľgbar.

Annotationen

TurboCAD enth√§lt die notwendigen Werkzeuge zum schnellen Erstellen, Dokumentieren und Kommentieren von Designs. ¬†Es stehen eine ganze Reihe an stilgesteuerten Bema√üungstypen zur Verf√ľgung sowie Tabellen, Text und Mehrzeilentext. Die Bema√üungsskalierung in Ansichtsfenstern innerhalb eines Paypierbereichs geschieht automatisch. Weitere Informationen √ľber Annotationen (Constraints)

Symbole

TurboCAD Pro Platinum wird vervollst√§ndigt durch eine gro√üe Anzahl an Beispielsymbolen und parametrischen Teilen. TurboCAD Platinum enth√§lt ebenfalls verschiedene spezielle parametrische Symbole, die in bestimmten Annotationstypen verwendet werden und bei der Kommunikation mit Herstellern helfen. Weitere Informationen √ľber Symbole

3D-Oberflächenmodellierung

TurboCAD¬ģ¬†enth√§lt einen vollst√§ndigen Satz an 3D-Oberfl√§chenmodellierungs- und Bearbeitungswerkzeugen. Dies macht es zum idealen Programm sowohl f√ľr Teile- als auch f√ľr Baugruppenkonstruktionen. Weitere Informationen √ľber 3D-Oberfl√§chenmodellierung

ACIS¬ģ-Volumenmodellierung / erweiterte Konstruktions-/Maschinenbauwerkzeuge

TurboCAD Pro Platinum bietet anspruchsvolle 3D-Oberfl√§chen- und ACIS¬ģ-Volumenmodellierungswerkzeuge. ¬†Die Werkzeuge Gewinde, Gedrehte Extrusion, Auf Fl√§che extrudieren, Pr√§gung und parametrische L√∂cher mit Bohrungslochtyp erm√∂glichen die einfache Erstellung kompliziertester Designs.¬† √Ąnderungswerkzeuge wie Biegen, Abwickeln und Fl√§chenversatz erleichtern die Bearbeitung bestehender Geometrien.¬†¬† SMesh-/Sub-D-Modellierungswerkzeuge erlauben die Erzeugung organischer Formen

TurboCAD 2017

ACIS¬ģ-Volumenmodellierung

TurboCAD Pro Platinum beinhaltet 3D-Modellierungswerkzeuge, die auf dem ACIS¬ģ-Modellierungsmodul von Spatial aufgebaut sind. Es handelt sich dabei um das Modul, das in 350 Anwendungen mit mehr als 1,5 Millionen Lizenzen weltweit eingesetzt wird.¬† Objektinformationen beinhalten Daten, die wichtig f√ľr Ingenieure sind, wie z. B. Volumen, Tr√§gheitsmoment, Schwerpunkt, Oberfl√§chenbereich und mehr. Weitere Informationen

Funktionswerkzeuge

Funkionen sind mathematische Regeln in Form einer Formel, die definieren, wie Objekte ver√§ndert werden.¬†¬†Kurve aus Funktion¬†erstellt eine parametrisch definierte 2D-/3D-Kurve aus einer Funktion. Dieses Objekt kann beispielsweise mit dem Werkzeug¬†Grafik auf Pfad¬†oder in Pfadextrusionen verwendet werden.¬†¬†Element durch Funktion verzerren¬†verzerrt einen bestehenden 3D-Volumenk√∂rper.¬† Dies l√§sst sich mit oder ohne die Teilestruktur durchf√ľhren.¬†Oberfl√§che aus Funktion¬†erzeugt ein v√∂llig neues parametrisches Oberfl√§chenobjekt anhand einer Formel.¬†Versatz durch Funktion¬†verformt das Versatzobjekt anhand einer Formel.¬† Funktionen lassen sich aus Textdateien importieren oder in Textdateien exportieren.

Anspruchsvolle √Ąnderungswerkzeuge

TurboCAD Pro Platinum bietet auf dem ACIS-Modul basierte Werkzeuge f√ľr die √Ąnderung bestehender Geometrien, inklusive Werkzeuge zum Biegen und Abwickeln, Anf√ľgungswerkzeuge und Fl√§chenversatz.¬† Diese Werkzeuge sind sogar noch leistungsstarker, wenn sie mit der Teilestruktur kombiniert werden. Weitere Informationen

Teilestruktur mit Bearbeitungshistorie

TurboCAD pflegt eine Bearbeitungshistorie bei aktivierter Teilestruktur., Durch die Teilestruktur kann man zu einem beliebigen Entwurfsschritt zur√ľckkehren und Ver√§nderungen vornehmen, ohne die nachfolgenden Arbeitsschritte verwerfen zu m√ľssen.¬†¬†Dies ist wie eine selektive R√ľckg√§ngig-Funktion zu verstehen. ¬†Jedes der Design- und Bearbeitungswerkzeuge und die meisten 3D-Objekte lassen sich √ľber die Teilestruktur steuern. Weitere Informationen

Volumengitter (SMesh) / Sub-D-Modellierungswerkzeuge

TurboCAD Pro Platinum erlaubt die Verwendung bestehender 3D-Modellierungswerkzeuge zur Erstellung von Volumengittern (SMesh). Dabei lassen sich Auflösung, Glätte und mehr steuern. Diese Form der 3D-Objekterstellung erlaubt eine einfachere und schnellere Erstellung organischer Formen. Weitere Informationen

TurboCAD 2017

Architektur & GIS (Geoinformationssystem)

TurboCAD¬ģ¬†enth√§lt eine Reihe an architektonischen Werkzeugen, die die Produktivit√§t bei Design, Dokumentation und Entwurf architektonischer Modelle beschleunigen. TurboCAD-AEC-Objekte sind ACA-kompatibel (AutoCAD¬ģArchitecture), sodass DWG-Modelle mit ACA-Erweiterungen auch entsprechend gelesen, bearbeitet und dokumentiert werden k√∂nnen. Weitere Informationen √ľber Architekturwerkzeuge

Fotorealistisches Rendern & Visualisierung

TurboCAD Pro Platinum verwendet das LightWorks-Rendermodul. Dies sorgt f√ľr beeindruckende Pr√§sentationen. ¬†¬†¬†Mit dem Render-Manager lassen sich Materialien, Luminanzen, Umgebungen, erweiterte Renderstile und mehr verwalten. Der Render-Manager unterst√ľtzt den Anwender bei der Erstellung wirklich fotorealistischer Darstellungen ihrer Designs.

TurboCAD 2017

Rendern/Visualisieren

TurboCAD Pro Platinum verwendet das LightWorks-Rendermodul. Dies sorgt f√ľr beeindruckende Pr√§sentationen. Es bietet au√üerdem fotorealistische und k√ľnstlerische Renderm√∂glichkeiten f√ľr die Pr√§sentation von Designs.
Weitere Informationen √ľber das Rendern in TurboCAD

Beleuchtung & Materialien

TurboCAD Pro Platinum enth√§lt einen Materialeditor und eine vollst√§ndige Materialbibliothek. Physisch akkurate Materialien, inklusive reflektierende Oberfl√§chen, lassen sich Raytracing und Radiosit√§t definieren. Beleuchtungen und Luminanzen werden ebenfalls unterst√ľtzt.¬†LightWorks ersetzt nun die Materialien und Beleuchtung von Bildern, die zuvor mit RedSDK¬ģ gerendert wurden. Weitere Informationen √ľber Beleuchtung & Materialien in TurboCAD

UV-Mapping

UV-Mapping erlaubt das Erstellen realistischerer und abwechslungsreicher Materialien f√ľr das Rendern. Mithilfe von UV-Mapping l√§sst sich ein 2D-Bild auf ein 3D-Objekt projizieren (‚ÄěU‚Äú und ‚ÄěV‚Äú sind die Bezeichnungen der Ebenenachsen). UV-Mapping ist ein leistungsstarkes Werkzeug f√ľr fotorealistisches Rendern. Weitere Informationen √ľber UV-Mapping

Makroeditor f√ľr Parametrieteile

Mit diesem Werkzeug lassen sich Teile auch nach dem Einf√ľgen in die Zeichnung parametrisch steuern. ¬†Eine weitere Methode erlaubt das Zeichnen variabler Teile mit Zwangsbedingungen (Constraints) und deren Konvertierung in parametrische Teile. ¬†Teile lassen sich individuell speichern und PPM-Objektbibliotheken k√∂nnen erstellt, ausgetauscht und von Projekt zu Projekt wiederverwendet werden.¬†Weitere Informationen √ľber parametrische Teile

TurboCAD 2017

Interoperabilit√§t / Dateiunterst√ľtzung

TurboCAD¬ģ¬†macht es leicht, geistiges Eigentum zu sch√ľtzen und Projekte mit anderen zu teilen. TurboCAD Pro Platinum unterst√ľtzt den Export von 3D-Modellen in 3D-PDF-Dateien, die sich interaktiv mit dem Acrobat Reader anzeigen lassen. Es lassen sich bis zu 41 Dateiformate √∂ffnen, einf√ľgen oder einbetten und bis zu 34 Dateiformate exportieren, inklusive DWG, DXF (von R14 bis 2018 inklusive AutoCAD¬ģ¬†Architecture), SKP (SketchUp‚ĄĘ), 3DM (Rhinoceros¬ģ), 3DS (Autodesk¬ģ 3ds Max.), IGES, STEP, OBJ, COLLADA (DAE-Export) und STL f√ľr den 3D-Druck. Zu den Vektorformaten geh√∂ren SVG und EPS. Zu den Rasterformaten geh√∂ren BMP, GIF, JPG, PNG, TIF und mehr.¬†Weitere Informationen √ľber Dateiunterst√ľtzung

Externe Referenzen (XREFs)

Alle Dateiformate, die ge√∂ffnet und importiert werden k√∂nnen (au√üer Bitmaps) k√∂nnen als XREFs (externe Referenzen) verwendet werden. XREF-Clipping f√ľr Dutzende von Dateiformaten erlauben die Einbindung von XRFEFS, die sich anschlie√üend explodieren und bearbeiten lassen. XREF-Layer lassen sich einfacher verwalten, sogar mit Layerfiltern. Weitere Informationen √ľber XREFs

Programmierung (SDK & Ruby Scripting)

Die Funktionalit√§t in TurboCAD Pro Platinum l√§sst durch das Entwickeln neuer Werkzeuge, Funktionen und Verhaltensweisen erweitern. Routineaufgaben, die auf regelm√§√üiger Basis durchgef√ľhrt werden, lassen sich mit dem SDK automatisieren. Spezielle Werkzeuge f√ľr vertikale Anwendungen lassen sich erstellen und hinzuf√ľgen. Sogar kommerzielle Plug-In-Anwendungen k√∂nnen entwickelt und verkauft werden. TurboCAD enth√§lt eine aktualisierte Dokumentation mit Beispielen und wird zus√§tzlich durch ein deutschsprachiges Online-Bedienerforum unterst√ľtzt. Weitere Informationen √ľber Programmierung

Bedienerfreundlichkeit & Bedieneroberfläche

Oberflächenoptionen

Neu! Multifunktionsleiste:

TurboCAD 2018 / 2019 bietet eine Auswahl an Bedieneroberfl√§chen. Neu ist die Multifunktionsleiste (Men√ľband- bzw. Ribbon-Oberfl√§che), die der in Microsoft Word und den neuesten AutoCAD-Versionen verwendeten Bedieneroberfl√§che √§hnelt. F√ľr Anwender √§lterer Versionen steht weiterhin der klassische Bedieneroberfl√§chentyp zur Verf√ľgung. TurboCAD l√§sst sich nach den eigenen Vorlieben anpassen, sodass jeder Anwender in der gewohnten Umgebung arbeiten kann. F√ľr die Darstellung der Bedieneroberfl√§che stehen verschiedene Themen zur Auswahl. Beim Programmstart erscheint ein Popup-Dialogfeld, in dem sich die bevorzugte Umgebung m√ľhelos einstellen l√§sst.

Neu! Tastaturbefehle:

2-, 3-, 4- oder 5-er-Tastaturbefehle

Diese brillante neue Funktion ist darauf ausgerichtet, die Verwendung von TurboCAD zu revolutionieren! Anwender k√∂nnen nun Tastaturbefehle aus zwei oder mehr Tastenanschl√§gen kombinieren, um jeden TurboCAD-Befehl schnellstens ausf√ľhren zu k√∂nnen. Die Tastenanschl√§ge k√∂nnen der Reihenfolge nach ausgef√ľhrt werden, es ist keine Tastenkombination erforderlich.

Die Tastaturbefehle werden zun√§chst durch Dr√ľcken und Loslassen der Strg-Taste ausgel√∂st. Im Anschluss daran dr√ľckt man eine Reihe von Tasten, um einen bestimmten Befehl aufzurufen. Dies erm√∂glicht dem Anwender, die Tastatur mit der linken und die Maus mit der rechten Hand zu bedienen, was die Produktivit√§t enorm steigert.

Tastaturbefehle
Tastenkombination und Kontextmen√ľ

Neu! Anzeige von benutzerdefinierten Tastenkombinationen im Kontextmen√ľ

Neu! Objekte isolieren und ausblenden

Diese gro√üartige neue Funktion erlaubt es dem Anwender, komplexe Zeichnungen leichter zu bearbeiten. Ausgew√§hlte Objekte lassen sich unabh√§ngig von Layern oder Gruppen isolieren. Auf diese Weise lassen sich zu bearbeitende Objekte in den Fokus r√ľcken, w√§hrend kompliziertere oder sich √ľberlappende Objekte vermieden werden k√∂nnen. Neben der Isolation bestimmter Objekte besteht ebenfalls die M√∂glichkeit, zus√§tzliche Objekte zu verbergen, sodass nur die f√ľr den Bearbeitungsvorgang wichtigen Objekte angezeigt werden. Bei Auswahl der Option "Einblenden" kehrt die Zeichnung in den urspr√ľnglichen Zustand zur√ľck.

Objekte isolieren ausblenden
Suchoption f√ľr das Auffinden von Bedieneroberfl√§chenfunktionen

Neu! Suchoption f√ľr das Auffinden von Bedieneroberfl√§chenfunktionen

Diese exzellente neue Funktion erlaubt eine Schnellsuche bestimmter Befehle innerhalb des Anpassen-Dialogfelds. So lassen sich Befehle bzw. deren Tastenkombination schnell auffinden. Die Bedieneroberfl√§che l√§sst sich beliebig anpassen, indem ein Funktionssymbol auf eine Symbolleiste gezogen oder ein eigener Tastaturbefehl erzeugt wird. Durch Eingabe eines Worts in das Suchfeld lassen sich die passenden Befehle und Materialien durchlaufen. Schaltfl√§chen neben dem Eingabefeld heben das vorige oder n√§chste passende Element hervor. Die Suchhistorie wird in einer Dropdownliste gespeichert, was eine nachfolgende Suche nach dem gleichen Eintrag beschleunigt. F√ľr Materialien, Luminanzen, Umgebungen und erweiterte Renderstile wird ein Such-Kombinationsfeld eingeblendet.

Neu! Entfernen der Layer f√ľr Hilfslinien und Constraints

Diese Layer konnten in vorhergehenden Versionen nicht entfernt werden, sobald Hilfslinien oder Constraints (Zwangsbedingungen) in eine Zeichnung eingef√ľgt wurden. Nun lassen sich diese Layer jederzeit im Layer-Manager ausw√§hlen und entfernen.

Entfernen der Layer f√ľr Hilfslinien und Constraints

Entwurf und Bearbeitung in 2D

PDF-Unterlays als Objekte

Neu! PDF-Underlays

PDF-Underlays erlauben Ihnen, Seiten aus PDF-Dateien in Ihre Zeichnungen einzuf√ľgen und als Referenz zu verwenden. Um eine PDF-Seite als Nachzeichnungslayer einsetzen zu k√∂nnen, muss es sich um eine Vektor-PDF-Datei handeln. Die Verwendung einer Bitmap-PDF ist dazu ungeeignet. Wenn die PDF-Datei Vektordaten enth√§lt, k√∂nnen Sie die End- und Mittelpunkte von Linien im PDF-Underlay als Fangpunkte verwenden. Das Underlay erscheint als Bitmapdaten der PDF. Underlays bestehen aus zwei Teilen: Underlay-Stil und Underlay-Einf√ľgung. Vor dem Einf√ľgen eines Underlays muss ein Underlay-Stil erstellt werden, was mithilfe des Underlay-Managers geschieht. Hier besteht die M√∂glichkeit, ein Underlay in ein editierbares Objekt zu konvertieren. Neben dem Import eines PDF-Underlays als Objekt lassen sich 2D-Vektor-PDF-Dateien nun direkt als Vektordatei in TurboCAD importieren.

Neu! Fang zwischen zwei Punkten

Dieser Fangmodus erlaubt den Fang des Mittelpunkts zwischen zwei aufeinander folgend ausgew√§hlten Punkten. Damit wird das Erstellen von Hilfslinien-/kreisen zum Fangen des Mittelpunkts zwischen zwei Punkten √ľberfl√ľssig.

Fangen
Dickes Profil

Neu! Dickes Profil

Dieses Werkzeug mit Optionen f√ľr Breite und Ecktyp l√§sst sich auf aus Linien/Polylinien/Kreisen/B√∂gen bestehenden Objektgruppen anwenden, die sich auf der gleichen Ebene befinden. Die Profile werden automatisch anhand der definierten Breite verdickt. Dabei entsteht eine Reihe von Polylinien, miteinander verbundener Polylinien (diese beiden Optionen stehen f√ľr TurboCAD-Versionen ohne ACIS zur Verf√ľgung), ein Bereich oder eine Reihe von ACIS-Blechelementen (nur TurboCAD Pro).

Neu! Einebnen

Dieses Werkzeug ebnet 3D-Polylinien und 3D-Splinekurven ein, sodass sie flach auf der Arbeitsebene liegen. Dieser Befehl stellt die Z-Werte der Definitionspunkte dieser Elementtypen auf Null ein, sodass sie sich in einer 2D-Umgebung verwenden lassen.

Einebnen
Durch Objekt stutzen

Neu! Durch Objekt stutzen

Dieser interessante neue Befehl erlaubt das Stutzen mehrerer Objekte anhand eines geschlossenen 2D-Profils, das wie eine Ausstechform funktioniert. Alle Objekte innerhalb des definierten Profils werden gestutzt und entfernt. Dies macht die Auswahl mehrerer Objekte zum Stutzen anhand einer Schnittkante √ľberfl√ľssig.

Neu! Verbesserte Auswahlpunktschraffur

Das Werkzeug f√ľr Auswahlpunktschraffuren √ľbersieht nun kleinere Entwurfsfehler. So l√§sst sich eine Fehlerspanne f√ľr den Abstand definieren, um die L√ľcke automatisch zu f√ľllen, wenn eine Grenzlinie nicht zu 100% geschlossen ist. Dieser Spielraum ist √ľber den Wert "L√ľcke" in der Kontrollleiste anpassbar. Da eine hundertprozentige Genauigkeit in Bezug auf geschlossene Kurven oder Polylinien nun optional ist, werden Schraffurvorg√§nge erheblich beschleunigt.

Relativer Winkel

Zeichnen, Modellieren und Bearbeiten in 3D

Quick Pull (schnelles Ziehen) f√ľr Oberfl√§chen

Neu! Quick Pull (schnelles Ziehen) f√ľr Oberfl√§chen

Das Quick-Pull-Werkzeug kann zum Ziehen oder Dr√ľcken einer geschlossenen 2D-Fl√§che aus bzw. in ein 3D-Objekt (TC-Oberfl√§che) durch Extrusion verwendet werden.

Neu! Blech verstärken

Geschlossene oder offene 2D-Objekte lassen sich in flache 2D-Bleche umwandeln. Im Anschluss daran kann eine 3D-Stärke zugewiesen werden, um das Blech zu verstärken. Es ist außerdem möglich, das Blech in beide Richtungen zu verstärken, indem die Einstellungen in der Kontrollleiste entsprechend angepasst werden.

Blech verstärken
3D-Punktabfrage

Neu! Verbesserte Abfrage der Punktkoordinaten inkl. 3D-Punkte

In fr√ľheren TurboCAD-Versionen lie√üen sich nur Punktkoordinaten von X- und Y-Werten abfragen, da sich die Funktion wie ein auf die aktive Arbeitsebene begrenztes 2D-Werkzeug verhalten hat. Nun verh√§lt sich die Punktabfragefunktion mehr wie ein 3D-Werkzeug, das auch 3D-Koordinaten des Modellkoordinatensystems unabh√§ngig vom aktiven Benutzerkoordinatensystem anzeigt.

Neu! Option zum Erstellen in 2D

F√ľr 3D-Polylinien und 3D-Splinekurven wurde die neue Option "2D erstellen" eingef√ľhrt. Bei eingeschalteter Option wird anstelle eines 3D-Objekts ein 2D-Objekt erstellt wenn die Polylinie oder Splinekurve flach ist.

Option zum Erstellen in 2D

Architekturfunktionen

Relativer Winkel

Neu! Aktualisierte "Relativer Winkel"-Felder f√ľr W√§nde und Polylinienb√∂gen

Sie können nun beim Zeichnen von Wänden oder Polylinien einen Winkel (absolut in Bezug auf Modellkoordinaten) oder einen relativen Winkel eingeben, welcher relativ zum unmittelbar vorhergehenden Segment (Bogen oder Linie) ist

Neu! Verbesserte Funktion "Dach anhand von W√§nden hinzuf√ľgen‚Äú

In vorhergehenden Versionen lie√ü sich nur ein Dachobjekt einf√ľgen. Nun k√∂nnen mehrere D√§cher in einem Schritt eingef√ľgt werden.

Dach anhand von W√§nden hinzuf√ľgen
IFC

Neu! IFC-BIM

An Objekte angeh√§ngte, aus IFC importierte Eigenschaftengruppen sind editierbar. TurboCAD-Objekte lassen sich beliebig als IFC-Objekte definieren und f√ľr den IFC-Export als geeignete Eigenschaftengruppen einrichten. Der IFC-BIM-Workflow in K√ľrze: 1. Auswahl eines beliebigen Objekts in der TurboCAD-Zeichnung mithilfe dieses Werkzeugs. 2. Falls das Objekt nicht dem definierten IFC-Typ entspricht: Definition des IFC-Typs f√ľr das ausgew√§hlte Objekt. 3. Einrichten und Bearbeiten der Eigenschaftengruppen, die f√ľr den ausgew√§hlten IFC-Typ geeignet sind. Das BIM-Werkzeug erlaubt das Festlegen r√§umlicher Strukturelemente f√ľr Objekte. Beziehungen zwischen Objekten und r√§umlichen Strukturelementen (Standort, Geb√§ude, Geb√§udeetage, Raum) k√∂nnen importiert/exportiert werden.

Rendering & Visualisierung

Neu! Lightworks 9.2

Das LightWorks-Rendermodul ist wieder in TurboCAD enthalten und wird nicht mehr als optionales Plug-In angeboten. Stattdessen wird RedSDK 4.3 nun als separates Plug-In angeboten. TurboCAD enthält Lightworks 9.1 SP5 mit den folgenden Verbesserungen:

Umgebung

Umgebungen

Skalierter Bildhintergrund (Vordergrund/Hintergrund)

Luminanzen

Benutzerdefinierter Himmel

Tageslicht
Renderstile

Renderstile

Renderstile bieten nun eine Nur-Licht-Funktion f√ľr Linsenleuchten, die M√∂glichkeit zum Minimieren/Maximieren des Bounce-und-Gather-Radius, Intensit√§tsver√§nderung der Final-Gathering-Steuerung f√ľr Unsch√§rfe-Schattierer und Weicher-Bleistift-Optionen.

Speicheranzeige Statusleiste

Nach Auswahl des Rendermodus f√ľr ein ausgew√§hltes Objekt zeigt die TurboCAD-Statusleiste nun die entsprechende Speicherauslastung und Verarbeitungszeit an.

Speicheranzeige Statusleiste

Dateiunterst√ľtzung / Kompatibilit√§t

Dateiaustausch mit AutoCAD¬ģ 2018: Aktualisierte DWG- und DXF-Import-/Exportfilter.

3MF-Import/Export: TurboCAD Pro Platinum 2018 unterst√ľtzt nun den Import/Export des in der Fertigung verwendeten 3MF-Dateityps.

U3D-basierter PDF-Export: Benannte und Standardansichten lassen sich nun exportieren.

Unterst√ľtzung von Rhino 5-Dateien (3DM): TurboCAD enth√§lt das neueste openNURBS-Toolkit.

STEP-Import: Import von Textattributen aus STEP-Dateien. Textinformationen sind nun mit VBA (TurboCAD-VBA-Object-Catalog) auslesbar. Der Text l√§sst sich als Info-Eigenschaft speichern. Neben den Formaten STEP und STP werden auch SAT-Dateien unterst√ľtzt.

Verbesserter 3DS-Filter: Probleme mit verlorengegangenen Materialien und Texturkoordinaten wurden nun behoben.

SKP-Import/Export: Das SketchUp-SDK wurde f√ľr die 64-Bit-Version von TurboCAD auf das neueste SKP-Dateiformat (2018) aktualisiert.

Sonstige

Neu! Pr√ľfsystem

Die Palette Auswahlinformationen enth√§lt nun eine Pr√ľffunktion. Das Pr√ľfsystem versetzt Sie in die Lage, ‚Äėschlechte‚Äô Objekte in der Palette Auswahlinformationen hervorzuheben, Pr√ľfbedingungen ein-/auszuschalten und deren Parameter zu √§ndern. Weiterhin lassen sich Pr√ľfberichte f√ľr ein oder mehrere Objekte erstellen, ‚Äėschlechte‚Äô Objekte in der Palette Auswahlinformationen filtern und Benachrichtigungen √ľber ‚Äėschlechte‚Äô Objekte an die Ereignisanzeige weiterleiten.

Pr√ľfsystem
Eigenschaft f√ľr Ausdehnungsgr√∂√üe

Neu! Eigenschaft f√ľr Ausdehnungsgr√∂√üe

Der Parameter f√ľr die Ausdehnungsgr√∂√üe wurde in die Eigenschaften der Palette Auswahlinformationen hinzugef√ľgt. Der Parameter Ausdehnungsgr√∂√üe funktioniert mit Gruppen, Bl√∂cken und Einf√ľgungen. Die Eigenschaft f√ľr Ausdehnungsgr√∂√üe kann eingesetzt werden, um Objekte anhand von Gr√∂√üenwerten auszuw√§hlen. Dabei lassen sich Objekte innerhalb eines beliebigen Gr√∂√üenbereichs ausw√§hlen. Diese Funktion bietet zus√§tzliche Flexibilit√§t und l√§sst sich vielf√§ltig einsetzen, z. B.um m√∂glicherweise ‚Äúfalsche‚ÄĚ Objekte zu analysieren.

Neu! Bildmanager

Beim Import von Bildern in den Bildmanager lassen sich nun mehrere Dateien gleichzeitig im √Ėffnen-Dialogfeld ausw√§hlen.

Bildmanager
Zoom-Diagnosenachricht

Neu! Zoom-Diagnosenachricht

Eine neue Nachricht wurde f√ľr Zoom-Vorg√§nge eingef√ľhrt. Sie erscheint, wenn der Anwender versucht, einen Bereich au√üerhalb des maximal zul√§ssigen Zoomfaktors zu vergr√∂√üern oder zu verkleinern.

Neu! OK- und Abbrechen"-Schaltfl√§chen im Dialogfeld ‚ÄúBruch einf√ľgen‚ÄĚ

Die neuen OK- und Abbrechen-Schaltfl√§chen im Dialogfeld "Bruch einf√ľgen" des Text-Editors sorgen f√ľr bessere Bediebarkeit.

Bildmanagerpalette
"Nach

Neu! Nach Objekttyp auswählen

TurboCAD erkennt nun zwei separate Objekttypen: Kreis und Ellipse. Das gleiche gilt f√ľr kreisf√∂rmige und elliptische B√∂gen. Vorhergehende Versionen konnten Kreise und Ellipsen nicht separat voneinander ausw√§hlen.

TurboCAD wird als 64-Bit-Version ausgeliefert, um beim Laden, Verarbeiten und Rendern von CAD-Dateien den verf√ľgbaren Computerspeicher voll auszunutzen. (die 32-Bit-Version ist weiterhin verf√ľgbar, falls Ihre Hardware davon abh√§ngig ist.)

CPU-Typ

1 GHz-Prozessor oder schneller, 32-Bit oder 64-Bit.

Mindestanforderungen f√ľr 64-Bit-Systeme:

Microsoft Windows 10, Windows 8*, Windows 7 (64-Bit) - 8 GB RAM.

Mindestanforderungen f√ľr 32-Bit-Systeme:

Microsoft Windows 10, Windows 8*, Windows 7 - 4 GB RAM.

* TurboCAD wurde f√ľr Desktop-PC oder Laptops entwickelt, die die angegebenen Systemvoraussetzungen erf√ľllen. Windows RT-Technologie zur Verwendung auf Tablets wird nicht unterst√ľtzt.

Empfohlen

Das Arbeiten mit TurboCAD wird durch eine CPU neuerer Generation mit h√∂herer Geschwindigkeit, 8+ GB RAM und einer Anzeige mit gr√∂√üerer Aufl√∂sung und besserer grafischen Unterst√ľtzung deutlich verbessert.

Von RedSDK unterst√ľtzte Grafikkarten und Treiber