TurboCAD 2D 2017

TurboCAD Pro Platinum 2017

Erstklassige 2D-/3D-CAD-Software

Die Profi-Anwendung TurboCAD Pro Platinum ist unser Flaggschiff in Sachen 2D/3D-CAD. Es bietet eine leistungsstarke Entwurfspalette, ACIS¬ģ-Volumenmodellierung, erstklassiges fotorealistisches Rendern, erweiterte Werkzeuge f√ľr Architektur und Konstruktion/Maschinenbau, AutoCAD-√§hnliche 2D-Entwurfsoberfl√§chenoptionen und eine umfangreiche Dateiunterst√ľtzung.

Klicken Sie hier, um eine kurze Zusammenfassung von TurboCAD 2D/3D 2017 herunterzuladen.

Jetzt im Online-Shop herunterladen und sofort loslegen!

DEMOVERSION TESTEN UPDATE KAUFEN

DOWNLOAD KAUFEN DVD-BOX KAUFEN


Risikofrei: 30-Tage-Testversion

Testen Sie TurboCAD 2D/3D ohne jede Verpflichtung f√ľr 30 Tage. Es werden keine Zahlungen f√§llig und Sie haben unbegrenzten Zugriff auf alle Funktionen.

DEMOVERSION TESTEN


Erschwingliche und professionelle 2D-/3D-CAD-Software

TurboCAD Pro Platinum bietet eine brillante Sammlung professioneller CAD-Werkzeuge f√ľr integriertes Design, Bearbeitung, Pr√§sentation und Dokumentation. Die optional ausw√§hlbare AutoCAD¬ģ-√§hnliche 2D-Entwurfsoberfl√§che mit dynamischer Befehlszeileneingabe hilft Anwendern auf die Spr√ľnge die bereits mit AutoCAD vertraut sind Anspruchsvolle Technologien wie die leistungsstarke Entwurfspalette, D-Cube-Constraints und ACIS¬ģ-Modul erlauben beste Produktivit√§t. Architektur- und Konstruktionswerkzeuge auf dem neuesten Stand sorgen f√ľr gr√∂√üere Flexibilit√§t und Kontrolle, w√§hrend √ľberlegene Rendersteuerungen realistische Pr√§sentationen liefern. TurboCAD Pro Platinum ist programmierbar und unterst√ľtzt √ľber 40 Dateiformate inklusive DWG, DXF, SKP, 3D PDF und STL f√ľr den 3D-Druck.

  • Einfach zu erlernen und zu verwenden mit Einrichtungs-Assistenten, kontextsensitiver Hilfe, Fangmodi, Ausrichtungshilfen und Bearbeiten mit Ziehpunkten.
  • Optional ausw√§hlbare AutoCAD¬ģ-√§hnliche 2D-Entwurfsoberfl√§che mit dynamischer Befehlszeileneingabe.
  • Vollst√§ndige 2D-/3D-Designwerkzeuge f√ľr das Entwerfen, Modellieren, Bearbeiten, Bema√üen und f√ľr Annotationen.
  • Oberfl√§chenmodellierungswerkzeuge wie Boolesche 2D-/3D-Operationen, Extrusion, Rotation, Pfadextrusion & mehr.
  • ACIS¬ģ-3D-Volumenmodellierung und anspruchsvolle Konstruktions-/Maschinenbauwerkzeuge zur Erstellung komplexer 3D-Objekte.
  • Professionelle Teilestruktur mit Bearbeitungshistorie, die wie ein selektives R√ľckg√§ngig machen/Wiederherstellen f√ľr alle 2D-/3D-Operationen funktioniert.
  • Leistungsstarke Entwurfspalette f√ľr das Erstellen assoziativer Querschnitte & Schnittansichten.
  • Anspruchsvolle Architekturwerkzeuge mit einem noch gr√∂√üeren Umfang an parametrische Architekturobjekten, Stilmanager und IFC-Unterst√ľtzung.
  • √úberlegenes fotorealistisches Rendern, Materialien und Beleuchtungen sorgen f√ľr gro√üartige Pr√§sentationen
  • Geometrische und bema√üungsbezogene 2D-Zwangsbedingungen (Constraints).
  • Datenbankanbindung mit anpassbarer Berichterstellung.
  • Unterst√ľtzung von Punktwolken.
  • Programmierbar mit Ruby-Scripting oder SDK zur Erstellung von Routinen, Funktionen & mehr.
  • Um Dateien gemeinsam verwenden zu k√∂nnen werden √ľber 40 CAD- & Grafikdateiformate nach Industriestandard unterst√ľtzt.
  • Import von TAP-Dateien (TurboApp f√ľr mobile Ger√§te).
  • √úber 50 neue und verbesserte Funktionen!

Bew√§hrte CAD-L√∂sung seit √ľber 20 Jahren

TurboCAD ist eine Marke, der Sie vertrauen k√∂nnen. Mit weltweit √ľber 2 Millionen verkauften Versionen ist TurboCAD seit vielen Jahren die wohl vielseitigste und benutzerfreundlichste CAD-Anwendung.

Leistungsstarke Bedieneroberfläche & hohe Geschwindigkeit

Neuanwender von TurboCAD Pro Platinum k√∂nnen sich mit der voll anpassbaren Bedieneroberfl√§che und der AutoCAD¬ģ-√§hnlichen Entwurfsoberfl√§che schnell zurechtfinden. Das Bearbeiten mit Ziehpunkten und das GPU-beschleunigte Zeichenmodul sorgen f√ľr eine enorme Zeitersparnis. Die ePaket-Funktion macht das Sammeln und Zusammensetzen aller externer Ressourcen, die mit einer zur Verteilung bestimmten Datei verkn√ľpft sind, zum Kinderspiel. TurboCAD ist 64-Bit-kompatibel und kann mit gr√∂√üten CAD-Dateien umgehen. Weitere Informationen √ľber Bedieneroberfl√§che & Geschwindigkeit

TurboCAD 2017

Design-Director

Mit dem Design-Director lassen sich auf einfachste Weise Entwurfsalternativen organisieren, erforschen und anwenden. Die Design-Director-Palette mit erweiterten Steuerungen f√ľr Layer, Layerfiltern, Layergruppierung, Einstellen und Speichern von Arbeitsebenen, Verwalten benannter Ansichten und mehr beschleunigt das Arbeiten und verbessert die Produktivit√§t. Weitere Informationen √ľber den Design Director

Entwurf und Bearbeitung in 2D

TurboCAD enth√§lt eine F√ľlle von professionellen 2D-/3D-Zeichenwerkzeugen und Zeichenhilfen, die schnelle Designs garantieren. Ansichten und Ansichtsfenster lassen sich in jeder Gr√∂√üe und Form erstellen. Au√üerdem gibt es umfangreiche Papierbereichs- und Druckoptionen. Mehrfachauswahlwerkzeug, Bema√üungswerkzeuge und mehr. Weitere Informationen √ľber 2D-Entwurf

Entwurfspalette

Die Entwurfspalette erzeugt assoziative Ansichten, Schnitte und detaillierte Ansichten, die sich in Echtzeit aktualisieren lassen - sogar aus einer externen Referenz (XREF). Diese Objektansichten k√∂nnen schnell bema√üt und mit Annotationen versehen werden. W√§hrend das 3D-Design ver√§ndert wird, lassen sich verkn√ľpfte 2D-Zeichnungsansichten ebenfalls aktualisieren, was die √Ąnderungsverwaltung zu einer automatischen Angelegenheit macht. Diese Funktion ist nur in TurboCAD Pro Platinum verf√ľgbar. Weitere Informationen √ľber die Entwurfspalette

Geometrische und bemaßungsbezogene 2D-Zwangsbedingungen (Constraints)

Der D-Cubed‚ĄĘ 2D DCM-Zwangsbedingungsmanager von Siemens-Industriesoftware sorgt f√ľr erh√∂hte Pr√§zision und Produktivit√§t (das Arbeiten mit Zwangsbedingungen wird h√§ufig auch Variationsentwurf genannt). Durch den Einsatz von Zwangsbedingungen bieten sich gr√∂√üere Steuerungsm√∂glichkeiten und Designs lassen sich auf schnelle Weise ver√§ndern. Diese Funktion ist nur in TurboCAD Pro Platinum verf√ľgbar. Weitere Informationen √ľber Zwangsbedingungen (Constraints)

Annotationen

TurboCAD enth√§lt die notwendigen Werkzeuge zum schnellen Erstellen, Dokumentieren und Kommentieren von Designs. Es stehen eine ganze Reihe an stilgesteuerten Bema√üungstypen zur Verf√ľgung sowie Tabellen, Text und Mehrzeilentext. Die Bema√üungsskalierung in Ansichtsfenstern innerhalb eines Paypierbereichs geschieht automatisch. Weitere Informationen √ľber Annotationen (Constraints)

Symbole

TurboCAD Pro Platinum wird vervollst√§ndigt durch eine gro√üe Anzahl an Beispielsymbolen und parametrischen Teilen. TurboCAD Platinum enth√§lt ebenfalls verschiedene spezielle parametrische Symbole, die in bestimmten Annotationstypen verwendet werden und bei der Kommunikation mit Herstellern helfen. Weitere Informationen √ľber Symbole

3D-Oberflächenmodellierung

TurboCAD enth√§lt einen vollst√§ndigen Satz an 3D-Oberfl√§chenmodellierungs- und Bearbeitungswerkzeugen. Dies macht es zum idealen Programm sowohl f√ľr Teile- als auch f√ľr Baugruppenkonstruktionen. Weitere Informationen √ľber 3D-Oberfl√§chenmodellierung

ACIS¬ģ-Volumenmodellierung / erweiterte Konstruktions-/Maschinenbauwerkzeuge

TurboCAD Pro Platinum bietet anspruchsvolle 3D-Oberfl√§chen- und ACIS¬ģ-Volumenmodellierungswerkzeuge. Die Werkzeuge Gewinde, Gedrehte Extrusion, Auf Fl√§che extrudieren, Pr√§gung und parametrische L√∂cher mit Bohrungslochtyp erm√∂glichen die einfache Erstellung kompliziertester Designs. √Ąnderungswerkzeuge wie Biegen, Abwickeln und Fl√§chenversatz erleichtern die Bearbeitung bestehender Geometrien. SMesh-/Sub-D-Modellierungswerkzeuge erlauben die Erzeugung organischer Formen.

TurboCAD 2017

ACIS¬ģ-Volumenmodellierung

TurboCAD Pro Platinum beinhaltet 3D-Modellierungswerkzeuge, die auf dem ACIS¬ģ-Modellierungsmodul von Spatial aufgebaut sind. Es handelt sich dabei um das Modul, das in 350 Anwendungen mit mehr als 1,5 Millionen Lizenzen weltweit eingesetzt wird. Objektinformationen beinhalten Daten, die wichtig f√ľr Ingenieure sind, wie z. B. Volumen, Tr√§gheitsmoment, Schwerpunkt, Oberfl√§chenbereich und mehr. Weitere Informationen

Funktionswerkzeuge

Funkionen sind mathematische Regeln in Form einer Formel, die definieren, wie Objekte ver√§ndert werden. Kurve aus Regel erstellt eine parametrisch definierte 2D-/3D-Kurve aus einer Funktion. Dieses Objekt kann beispielsweise mit dem Werkzeug Grafik auf Pfad oder in Pfadextrusionen verwendet werden. Element durch Funktion verzerren verzerrt einen bestehenden 3D-Volumenk√∂rper. Dies l√§sst sich mit oder ohne die Teilestruktur durchf√ľhren. Oberfl√§che aus Funktion erzeugt ein v√∂llig neues parametrisches Oberfl√§chenobjekt anhand einer Formel. Versatz durch Funktion verformt das Versatzobjekt anhand einer Formel. Funktionen lassen sich aus Textdateien importieren oder in Textdateien exportieren.

Anspruchsvolle √Ąnderungswerkzeuge

TurboCAD Pro Platinum bietet auf dem ACIS-Modul basierte Werkzeuge f√ľr die √Ąnderung bestehender Geometrien, inklusive Werkzeuge zum Biegen und Abwickeln, Anf√ľgungswerkzeuge und Fl√§chenversatz. Diese Werkzeuge sind sogar noch leistungsstarker, wenn sie mit der Teilestruktur kombiniert werden. Weitere Informationen

Teilestruktur mit Bearbeitungshistorie

TurboCAD pflegt eine Bearbeitungshistorie bei aktivierter Teilestruktur., Durch die Teilestruktur kann man zu einem beliebigen Entwurfsschritt zur√ľckkehren und Ver√§nderungen vornehmen, ohne die nachfolgenden Arbeitsschritte verwerfen zu m√ľssen. Dies ist wie eine selektive R√ľckg√§ngig-Funktion zu verstehen. Jedes der Design- und Bearbeitungswerkzeuge und die meisten 3D-Objekte lassen sich √ľber die Teilestruktur steuern. Weitere Informationen

Volumengitter (SMesh) / Sub-D-Modellierungswerkzeuge

TurboCAD Pro Platinum erlaubt die Verwendung bestehender 3D-Modellierungswerkzeuge zur Erstellung von Volumengittern (SMesh). Dabei lassen sich Auflösung, Glätte und mehr steuern. Diese Form der 3D-Objekterstellung erlaubt eine einfachere und schnellere Erstellung organischer Formen. Weitere Informationen

TurboCAD 2017

Architektur & GIS (Geoinformationssystem)

TurboCAD enth√§lt eine Reihe an architektonischen Werkzeugen, die die Produktivit√§t bei Design, Dokumentation und Entwurf architektonischer Modelle beschleunigen. TurboCAD-AEC-Objekte sind ACA-kompatibel (AutoCAD¬ģ Architecture), sodass DWG-Modelle mit ACA-Erweiterungen auch entsprechend gelesen, bearbeitet und dokumentiert werden k√∂nnen. Weitere Informationen √ľber Architekturwerkzeuge

Fotorealistisches Rendern & Visualisierung

TurboCAD Pro Platinum enth√§lt das REDsdk-Zeichen- und Rendermodul Version 4.2 von REDway3D. Dieses Modul sorgt f√ľr schnelle Designs und beeindruckende Pr√§sentationen. Mit dem Render-Manager lassen sich Materialien, Luminanzen, Umgebungen, erweiterte Renderstile und mehr verwalten. Der Render-Manager unterst√ľtzt den Anwender bei der Erstellung wirklich fotorealistischer Darstellungen ihrer Designs.

TurboCAD 2017

Rendern/Visualisieren

TurboCAD Pro Platinum enth√§lt das RedSDK-Zeichen- und Rendermodul von Redway3D. Dieses Modul sorgt f√ľr schnelle Designs und beeindruckende Pr√§sentationen. Dieses Zeichenmodul nutzt die Leistungsst√§rke der on-board GPU- oder Grafikkarten und garantiert schnelleres Schwenken, Zoomen und Umkreisen. Diese Funktion ist nur in TurboCAD Pro Platinum und TurboCAD 2D/3D enthalten. Es bietet au√üerdem fotorealistische und k√ľnstlerische Renderm√∂glichkeiten f√ľr die Pr√§sentation von Designs.
Weitere Informationen √ľber das Rendern in TurboCAD

TurboCAD Pro Platinum und TurboCAD 2D/3D unterst√ľtzen zus√§tzlich das optional verf√ľgbare LightWorks-Render-Plug-In.

Beleuchtung & Materialien

TurboCAD Pro Platinum enth√§lt einen Materialeditor und eine vollst√§ndige Materialbibliothek. Physisch akkurate Materialien, inklusive reflektierende Oberfl√§chen, lassen sich Raytracing und Radiosit√§t definieren. Beleuchtungen und Luminanzen werden ebenfalls unterst√ľtzt. REDsdk ersetzt nun die Materialien und Beleuchtung von Bildern, die zuvor mit LightWorks gerendert wurden. Weitere Informationen √ľber Beleuchtung & Materialien in TurboCAD

UV-Mapping

UV-Mapping erlaubt das Erstellen realistischerer und abwechslungsreicher Materialien f√ľr das Rendern. Mithilfe von UV-Mapping l√§sst sich ein 2D-Bild auf ein 3D-Objekt projizieren (‚ÄěU‚Äú und ‚ÄěV‚Äú sind die Bezeichnungen der Ebenenachsen). UV-Mapping ist ein leistungsstarkes Werkzeug f√ľr fotorealistisches Rendern. Weitere Informationen √ľber UV-Mapping

Makroeditor f√ľr Parametrieteile

Mit diesem Werkzeug lassen sich Teile auch nach dem Einf√ľgen in die Zeichnung parametrisch steuern. Eine weitere Methode erlaubt das Zeichnen variabler Teile mit Zwangsbedingungen (Constraints) und deren Konvertierung in parametrische Teile. Teile lassen sich individuell speichern und PPM-Objektbibliotheken k√∂nnen erstellt, ausgetauscht und von Projekt zu Projekt wiederverwendet werden. Weitere Informationen √ľber parametrische Teile

TurboCAD 2017

Interoperabilit√§t / Dateiunterst√ľtzung

TurboCAD macht es leicht, geistiges Eigentum zu sch√ľtzen und Projekte mit anderen zu teilen. TurboCAD Platinum unterst√ľtzt den Export von 3D-Modellen in 3D-PDF-Dateien, die sich interaktiv mit dem Acrobat Reader anzeigen lassen. Es lassen sich bis zu 41 Dateiformate √∂ffnen, einf√ľgen oder verkn√ľpfen und bis zu 34 Dateiformate exportieren, inklusive DWG, DXF, SKP (Trimble¬ģ SketchUp‚ĄĘ), 3DM (Rhinoceros¬ģ), 3DS (Autodesk¬ģ 3ds Max¬ģ), IGES, STEP, OBJ, COLLADA (DAE) und STL f√ľr den 3D-Druck. Zu den Vektorformaten geh√∂ren SVG und EPS. Zu den Rasterformaten geh√∂ren BMP, GIF, JPG, PNG, TIF und mehr. Weitere Informationen √ľber Dateiunterst√ľtzung

Externe Referenzen (XREFs)

Alle Dateiformate, die ge√∂ffnet und importiert werden k√∂nnen (au√üer Bitmaps) k√∂nnen als XREFs (externe Referenzen) verwendet werden. XREF-Clipping f√ľr Dutzende von Dateiformaten erlauben die Einbindung von XRFEFS, die sich anschlie√üend explodieren und bearbeiten lassen. XREF-Layer lassen sich einfacher verwalten, sogar mit Layerfiltern. Weitere Informationen √ľber XREFs

Programmierung (SDK & Ruby Scripting)

Die Funktionalit√§t in TurboCAD Pro Platinum l√§sst durch das Entwickeln neuer Werkzeuge, Funktionen und Verhaltensweisen erweitern. Routineaufgaben, die auf regelm√§√üiger Basis durchgef√ľhrt werden, lassen sich mit dem SDK automatisieren. Spezielle Werkzeuge f√ľr vertikale Anwendungen lassen sich erstellen und hinzuf√ľgen. Sogar kommerzielle Plug-In-Anwendungen k√∂nnen entwickelt und verkauft werden. Weitere Informationen √ľber Programmierung

Bedienerfreundlichkeit & Bedieneroberfläche

Neu! Intelligenter Dateiversand

Die ePaket-Funktion enth√§lt nun eine Option zur Versendung der gepackten Daten √ľber E-Mail.

Neu! Bildmanagerpalette

Einfaches Einf√ľgen √ľber Drag & Drop, Bildparametersteuerung und Einbetten.

Neu! Tabellenbearbeitung/anf√ľgbare Daten

Tabellen lassen sich durch Verbindungen zu CSV- und Excel-Dateien (nicht-OLE) aufbauen. Layout, Format und Inhalte von Tabellen lassen sich ähnlich wie in Microsoft Word bearbeiten.

Neu! Zeitstempel

Aus Sicherheitsgr√ľnden und um die Zusammenarbeit mit anderen effizienter zu gestalten enthalten Datei-Metadaten nun das Erstellungsdatum, das Datum der letzten √Ąnderung, die gesamte Bearbeitungszeit und die Dauer der letzten Sitzung.

Neu! Optionen f√ľr Bl√∂cke

Zeigt den Blocknamen an, wenn die entsprechende Option aktiviert ist. Über eine zusätzliche neue Option lässt sich ein Block in der Blockpalette anzeigen, sobald er in der Zeichnung ausgewählt wurde.

Entwurf und Bearbeitung in 2D

Verbessert! Intelligenter Maßstab

Schraffuren, Text und Bemaßungen werden automatisch auf den aktuellen Zoomwert der Ansicht skaliert.

Neu! Mittellinie und Mittelpunktmarkierung

Diese Funktion erlaubt das Erstellen assoziativer Mittellinien und Mittelpunktmarkierungen.

Neu! Relativer Winkel

Beim Zeichnen aufeinander folgender Segmente lässt sich der relative Winkel zum vorhergehenden Segment einstellen.

Verbessert! Mehrzeilentext-Editor

Texteditor mit neuen Formatierungsfunktionen und neuen Optionen f√ľr Aufz√§hlungen, Nummerierungen und Unterst√ľtzung mehrerer Spalten.

Neu! Durch zwei Punkte skalieren

Skaliert eine Objektgruppe anhand zweier Bezugspunkte auf eine bestimmte Größe.

Zeichnen, Modellieren und Bearbeiten in 3D

Neu! Entlang Freihand-Polylinie biegen

Biegen einzelner oder mehrerer Anf√ľgungen von einem Blechk√∂rper unter Verwendung einer 2D-Polylinie als Profil.

Neu! Versteifungsrippe

√úber die Option Versteifungsrippe l√§sst sich eine Versteifungsrippe zwischen zwei angrenzenden Fl√§chen einf√ľgen.

Neu! Eckblech

Einfaches Hinzuf√ľgen von St√ľtzstrukturen zu 3D-Modellen. Der Befehl Eckblech f√ľgt ein Eckblech zwischen angrenzenden Fl√§chen ein.

Verbessert! Funktionseditor

Funktionen (Kurve aus Funktion, Oberfläche aus Funktion, Versatz durch Funktion, Element durch Funktion verzerren) lassen sich aus Textdateien importieren oder in Textdateien exportieren.

Neu! Element dehnen

Dehnt einen beliebigen ACIS-Volumenk√∂rper entlang einer willk√ľrlichen Achse.

Neu! Element drehen

Dreht ein Volumenkörperobjekt entlang und um die Länge einer festgelegten Achse.

Neu! NURBS-Unterst√ľtzung

Leitlinien f√ľr Erhebungen lassen sich im Nachhinein aktualisieren, um die sich ergebende Erhebung zu √§ndern. Jetzt ist das Generieren und Bearbeiten echter NURBS-Oberfl√§chen in drei Achsen m√∂glich.

Verbessert! Handling und Bereinigung von ACIS¬ģ-Objekten

Die Funktion 'Offene L√ľcke entfernen' des Werkzeugs 'Element extrahieren' wurde um eine neue Option 'Alle offenen L√ľcken entfernen' erweitert.

Klicken Sie hier, um ein weiteres Video √ľber diese Funktion anzusehen.

Neu! Optionen zum Abwickeln

Die neue Option Biegewinkel ermitteln extrahiert Biegewinkel und f√ľgt diese bei Verwendung des Werkzeugs Blech abwickeln als Text ein. Die neue Option Entlang Kante abwickeln erlaubt das selektive Abwickeln von Blechk√∂rperelementen entlang festgelegter Kanten.

Verbessert! Element durch Funktion verzerren

Das Verzerren von auf mathematische Formeln basierten 3D-Volumenkörpern lässt sich nun mit der ohne Teilestruktur erledigen. Dadurch wird die nachträgliche Bearbeitung der Verzerrungsparameter erlaubt.

Neu & Verbessert! Volumengitterwerkzeuge (SMesh mit SubD-Modellierung)

Angrenzende, koplanare Fl√§chen lassen sich jetzt kombinieren und miteinander verbinden. Volumengitter k√∂nnen vereint, Volumengitterfacetten hinzugef√ľgt oder entfernt werden. Aus planaren Volumengittern k√∂nnen volumetrische Objekte erstellt werden. Die Knotenauswahl kann darauf begrenzt werden, nicht in der N√§he befindliche Knoten zu ignorieren und Fl√§chen lassen sich durch eine ausgew√§hlte Linie teilen.

Architekturfunktionen

Neu! Kopieren von Architekturobjekten

Mithilfe der Kopier- und Matrixwerkzeuge l√§sst sich eine Fenster- oder T√ľrgruppe zeitsparend in eine Wand einf√ľgen.

Neu! Automatisches Anpassen benutzerdefinierter Bl√∂cke f√ľr Fenster und T√ľren

In W√§nde eingef√ľgte benutzerdefinierte T√ľr- und Fensterbl√∂cke werden automatisch an die Wandst√§rke angepasst.

Verbessert! Haus-Assistent

Zur Erstellung mehrst√∂ckiger H√§user lassen sich R√§ume auf mehreren Arbeitsebenen einf√ľgen.

Neu! Treppe durch Lineatur

√úber 2D-Lineaturen lassen sich komplexe und anspruchsvolle Treppen erzeugen.

Neu! Dachöffnungen

Durch das Einf√ľgen von √Ėffnungen in Dachplatten lassen sich kinderleicht L√ľftungen und Dachfenster einf√ľgen.

Fotorealistisches Rendern und Visualisieren

Neu! Migration auf REDsdk 4.2-Modul

Verbessertes fotorealistisches Rendern mit neuen Schattierern, realistischeren Materialien, neuen erweiterten Parametern zur Antialiasing-Steuerung, Kaustik f√ľr Sonnenlicht, physikalischer Himmel, Sonnenstand √ľber Geoposition und volumetrische Effekte.

Neu! UV-Mapping von Volumengitterobjekten (SMesh)

Das UV-Mapping wurde um die Unterst√ľtzung von Volumengitterobjekten (SMesh) erweitert.

Dateiunterst√ľtzung / Komptabilit√§t

Verbessert! AutoCAD¬ģ-Dateikompatibilit√§t (DXF, DWG und DWF)

Implementierung des neuesten Teigha-Moduls.

Verbessert! Export von 3D-PDF (inklusive U3D und PRC)

Der Dateifilter wurde um die Möglichkeit zum Export von Multi-Material-Objekten erweitert.

Verbessert! SketchUp-Dateiunterst√ľtzung (SKP)*

Aus SketchUp Pro oder SketchUp Mark Version 3.0 bis 2017 lassen sich nun Geometrien, Ansichten, Materialien und Komponenten importieren. * Hinweis: Trimble bietet keine 32-Bit-Version des SDK mehr an. Aus diesem Grund enthält die 32-Bit-Version von TurboCAD keinen SKP-Filter.

Neu! Google Earth (KML und KMZ) Dateiunterst√ľtzung

KML- und KMZ-Dateien lassen sich in TurboCAD importieren und unabhängig von Google Earth anzeigen.

Verbessert! Unterst√ľtzung von Punktwolkendateien (PCD, PCG, XYZ, ASC)

Das √ľberarbeitete Triangulationswerkzeug erlaubt nun die Anpassung der Standardparametereinstellungen, bietet einen verbesserten Algorithmus f√ľr die Bestimmung von Facettennormalen und eine neue Gl√§ttungsoption. Farbliche Punktwolken werden nun ebenfalls unterst√ľtzt.

Neu! Unterst√ľtzung mobiler Apps

Import und Anzeige von TurboApp-Dateien (TAP) unserer Apps f√ľr mobile Ger√§te: TurboViewer, TurboReview, TurboSite oder DroneScout.

TurboCAD wird als 64-Bit-Version ausgeliefert, um beim Laden, Verarbeiten und Rendern von CAD-Dateien den verf√ľgbaren Computerspeicher voll auszunutzen. (die 32-Bit-Version ist weiterhin verf√ľgbar, falls Ihre Hardware davon abh√§ngig ist.)

Mindestanforderungen f√ľr 64-Bit-Systeme:

Microsoft Windows¬ģ 10 64-Bit, 8* 64-Bit, 7 (64-Bit) - 8 GB RAM.

Mindestanforderungen f√ľr 32-Bit-Systeme:

Microsoft Windows¬ģ 10, 8*, 7 - 4 GB RAM.

* TurboCAD wurde f√ľr Desktop-PC oder Laptops entwickelt, die die angegebenen Systemvoraussetzungen erf√ľllen. Windows RT-Technologie zur Verwendung auf Tablets wird nicht unterst√ľtzt.

WICHTIGER HINWEIS F√úR K√ĄUFER EINER ABONNEMENT-LIZENZ: F√ľr die Beibehaltung einer Abonnement-Lizenz wird eine aktive Internetverbindung ben√∂tigt.

Empfohlen

Das Arbeiten mit TurboCAD wird durch eine CPU neuerer Generation mit h√∂herer Geschwindigkeit, 16+ GB RAM und einer Anzeige mit gr√∂√üerer Aufl√∂sung und besserer grafischen Unterst√ľtzung deutlich verbessert.

Die optionalen GPU-beschleunigten RedSDK-Rendermodi erfordern eine unterst√ľtzte grafische Prozessoreinheit (entweder als On-Board-Chip oder als Grafikkarte). Es werden i.d.R. die neuesten Grafiktreiber ben√∂tigt. Neuere Boards mit mehr Leistung und VRAM erzielen normalerweise eine h√∂here Geschwindigkeit.

Von RedSDK unterst√ľtzte Grafikkarten und Treiber